Guidance: Wirksam Compliance im Mittelstand etablieren

The AuditFactory hat in einem Forschungsprojekt für die Entwicklung von Corporate Compliance Richtlinien für kleinere und mittelständische Unternehmen mitgewirkt. Ergebnis dieses Projekts sind Leitlinien für Unternehmen verschiedener Größenklassen sowie übergeordnete Richtlinien für die Einführung von Corporate Compliance. Wir bieten diese Projektergebnisse hier zum Download an.

Wir beginnen die Reihe der Downloads mit der Guidance, einer allgemeinen Einführung zur Handhabung der Leitlinien, sie enthält außerdem einen Schwerpunkt in der Etablierung eines funktionsfähigen Compliance-Systems:

  • Risikoidentifikation und -bewertung
  • Compliance-Organisation und Governance-System
  • Verhaltensgrundsätze und -richtlinien
  • Geschäftspartnerprüfung
  • Compliance-Kommunikation & Schulung
  • Integration in Personalprozesse
  • Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen
  • Führung und Unternehmenskultur

 

Aus dem Vorwort: Die Guidance ist gemeinsam mit den Leitlinien 1 bis 4 und dem Annex das Ergebnis eines am konstanz institut für corporate governance (kicg) durchgeführten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts mit dem Titel ›Leitlinien für das Management von Organisations- und Aufsichtspflichten‹.

Das Ziel der Guidance und der Leitlinien ist es, Unternehmen und ihren Entscheidungsträgern Empfehlungen für die Ausgestaltung von Management-Maßnahmen an die Hand zu geben, die angemessen und geeignet sind, die unternehmerischen Sorgfalts- und Aufsichtspflichten zu erfüllen. Dabei geht es vor allem um Maßnahmen, die im Rahmen eines umfassenden Compliance-Management-Systems (cms) implementiert werden und dazu dienen, Fehlverhalten der Mitarbeiter zu verhindern und eine redliche und regelgetreue Führung der Geschäfte sicherzustellen (sog. Business conduct compliance-Maßnahmen).

Intention der Guidance und Leitlinien ist es darüber hinaus, einen wesentlichen Beitrag zur Schließung der Lücke zu leisten, die sich zwischen einer Vielzahl rechtlicher Anforderungen im Bereich der Organisations- und Aufsichtspflichten und deren faktischen Interpretation und Umsetzung mittels entsprechender Management-Maßnahmen in Unternehmen auftut. Denn weder für die Ausgestaltung von cms noch für einzelne Rechtsgebiete (Strafrecht sowie Ordnungswidrigkeitenrecht, Kartellrecht, Exportkontrolle, Arbeits- und Sozialstandards etc.) liegen bislang konkrete Vorgaben für die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen vor.

Um möglichst konkrete und spezifische Empfehlungen an Unternehmen sowie weitere Entscheidungsträger, die sich mit der Beurteilung der Funktionsfähigkeit und Angemessenheit von compliance-Management-Systemen beschäftigen, geben zu können, richten sich die einzelnen Leitlinien jeweils an verschiedene Unternehmensgrößenklassen:

  • Leitlinie 1: Unternehmen mit bis ca. 250 Mitarbeitern
  • Leitlinie 2: Unternehmen mit ca. 250 bis 3.000 Mitarbeitern
  • Leitlinie 3: Unternehmen mit ca. 3.000 bis 20.000 Mitarbeitern

Leitlinie 4: Unternehmen mit mehr als ca. 20.000 Mitarbeitern

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.