Anleitung zum Erbsenzählen - Prüfung von commodities durch die Interne Revision (4)

Der Internen Revision haftet das Image des Kontrolleurs und Erbsenzählers an. Manche Revisionen reagieren mit einer Überbetonung der Beratungskomponente. Das ist nicht falsch, greift aber zu kurz. Historisch gesehen tritt der Beratungsauftrag (Internal Consulting) der Internen Revision erst seit kürzerer Zeit zur Prüfungsaufgabe der Internen Revision (Assurance) hinzu. Es gilt das Primat der Prüfung.

Der vorliegende Text thematisiert die Prüfung von Verbrauchsartikeln (commodities). Hier lassen sich eindeutig quantifizierbare Einsparungspotentiale identifizieren, deren Höhe bei den Beteiligten meistens Erstaunen auslöst. Da der Verbrauch und Verbleib dieser Güter durch das Controlling meistens nicht angemessen überwacht werden, ergibt sich hier die Option für die Interne Revision

  • Ihrer Präventionsfunktion gegen Wirtschaftskriminalität nachzukommen
  • Schwachstellen im Verbrauchsprozess mit der Folge von unnötig hohen Kosten und
  • Defizite in der Beschaffung selbst aufzuzeigen

Teil 4: Weitere Prüfungsbereiche...

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.