ACFE (Organisation)

Die ACFE (Association of Certified Fraud Examiners) mit Sitz in Austin (Texas) wurde 1988 von J. T. Wells in den USA gegründet. Es ist die größte Organisation im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität (Anti-Fraud-Management). Sie hat 70.000 Mitglieder in über 150 Staaten, vor allem in den USA und Kanada, in Europa u.a. in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Ziel von Anti-Fraud-Management ist der Schutz des Unternehmens vor wirtschaftskriminellen Handlungen von außen und innen (Compliance und Integrität). Ein solcher Schutz erfordert einen ganzheitlichen Ansatz: Dabei müssen Prävention, Aufdeckung, Ermittlung und Reaktion als vier Phasen des Anti-Fraud-Regelkreises aufeinander abgestimmt und lückenlos durchlaufen werden.

Mitglieder können auch die Prüfung zum Certified Fraud Examiner (CFE) ablegen. Voraussetzung ist i.d.R. a) ein Bachelor-Abschluss (3 Jahre), oder b) für jedes Jahr einer akademischen Ausbildung zwei Jahre einschlägige Berufstätigkeit, also eine mindestens sechsjährige Berufstätigkeit.

Von Mitgliedern werden Unter- bzw. Landesorganisationen, sog. Local Chapters, organisiert.

 

ACFE German Chapter

Das German Chapter of the ACFE e.V. ist die offizielle Regionalorganisation des Dachverbandes ACFE USA. Es wurde 2005 in Form eines gemeinnützigen Vereins gegründet. Rechtlich und finanziell ist das deutsche Chapter vom Dachverband unabhängig; es gilt das deutsche Vereinsrecht. Finanziert wird das deutsche Chapter durch Spenden, Einnahmen aus Veranstaltungen und einem jährlichen Mitgliedsbeitrag.

Das German Chapter ist der branchenübergreifende Fachverband für die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität in Deutschland. Seine Mitglieder repräsentieren mehr als 150 Unternehmen – darunter auch der Großteil der DAX-Unternehmen und die Big 4 der Wirtschaftsprüfungsgesell-schaften. Zusammen mit dem Dachverband ACFE USA und 56 weiteren Landes-Chaptern besteht bereits ein globales Netzwerk.

Das German Chapter deckt das gesamte Spektrum an Themenstellungen zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität durch eigene Fachtagungen, Arbeitskreise und Schulungen sowie die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fachanbietern und Mitgliedsunternehmen ab. 

www.acfe.de