Scheinrechnungen: Definition, Fraud-Schemata und Prävention

Scheinrechnungen sind gefälschte Eingangsrechnungen an ein Unternehmen: dem behaupteten Rechnungsbetrag steht keine Leistung oder Lieferung gegenüber. Wird eine Rechnung gefälscht, dann liegt eine weitere Straftat vor: Urkundenfälschung, da eine unechte Urkunde in der Absicht, den Rechtsverkehr irrezuführen, erstellt wurde.

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.