Einsatz von analytischen Prüfungshandlungen bei forensischen Prüfungen

Im Rahmen von forensischen Prüfungen der Internen Revision werden Hinweise und Beweise auf dolose Handlungen untersucht, um Art und Umfang der strafbaren Handlungen zu bestimmen und angemessene gegensteuernde Maßnahmen umsetzen zu können. Diese dienen einmal zum Stopp der Handlungen selbst, zur Identifizierung und Überführung der Täter sowie zur Bestrafung. Außerdem sollen, so weit möglich, die Vermögenswerte, die zu Unrecht erlangt wurden, zurückgeführt werden.

Der Einsatz von APH in forensischen Prüfungen erfolgt nicht unter den gleichen Vorzeichen wie bei einer Regelprüfung.

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.