Eigenbelege als Indikator für Fraud bei Internen Revisionsprüfungen

„Keine Buchung ohne Beleg“ und „Kein Beleg ohne Buchung“ sind zwei eherne Prinzipien im Rahmen der GoB. Aus Sicht der Internen Revision (IR) sollten sie lauten: „Keine Buchung ohne sachlich und formal korrekten Beleg“ und nur für solche Belege sollte gelten: „Kein Beleg ohne Buchung“.

Dieser Fachartikel erläutert die Rolle von Eigenbelegen im Zusammenhang mit Fraud bei Prüfungen der Internen Revision.

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.