Bargelddiebstahl als Fraudschema für die Interne Revision

Unter Bargelddiebstahl bzw. -unterschlagung verstehen wir alle Fraudschemata, bei denen sich Mitarbeiter eines Unternehmens Bargeld oder bargeldnahe Formen wie z.B. Schecks widerrechtlich aneignen.

Unter dem Aspekt Komplexität des Schemas betrachtet, gehören diese Fraudschemata zu den einfachen Formen der Wirtschaftskriminalität. Nichtsdestotrotz können sie für Organisationen zu erheblichen Schäden führen, abhängig davon etwa, zu welcher Branche ein Unternehmen gehört.

Geschützter Inhalt

Der komplette Inhalt steht nur registrierten Mitgliedern zur Verfügung!

Wenn Sie bereits einen Zugang zum geschützten Mitglieder-Bereich von Forum Executives haben, dann können Sie sich hier einloggen. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben. Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie diesen hier anfordern und von allen Inhalten profitieren.